Hintergrundbild
"To see things plainly, you have to cross a frontier."
Salman Rushdie
Sprachenvielfalt in der Bücherei

"Das klingt anders, das klingt gut!"

Lebendige Sprachenvielfalt an Beispielen aus Finnland, Bosnien, Ruanda und Armenien

Im Rahmen der Aktionswoche der Innsbrucker Büchereien „… und sie bewegt sich doch“ fand am 7. März 2008 im Pfarrsaal Allerheiligen - Innsbruck eine Lesung der besonderen Art statt.

Vier Damen und ein Herr aus dem Pfarrgebiet Allerheiligen lasen Texte in ihren Muttersprachen: Frau Kaisu Pfandl stammt aus Finnland, Frau Dzenna Tufegdzic aus Bosnien, Herr Emmanuel Rukundo aus Ruanda und Frau Armine Simonyan aus Armenien. Die Texte waren so verschiedenartig wie ihre LeserInnen; Auszüge aus einem Kinderbuch, eine afrikanische Fabel und sogar das Heidenröslein waren zu hören.

Eine Lesung in 4 Sprachen, die dem Publikum nicht geläufig sind. Aber was soll eine Lesung, wenn das Publikum kein Wort versteht?

Die Idee war, auf die Sprachen zu hören: den Rhythmus, den Klang, die fremd klingenden Worte und Betonungen. Ohne die Worte zu verstehen, durften wir die Sprachen hören und fühlen. Einführende Worte zu den verschiedenen Ländern, Grundsätzliches über die Sprachen und natürlich die Übersetzungen der Texte haben die Lesung ergänzt.

Beim anschließenden exotischen Buffet kam es zu intensiven Gesprächen und persönlichen Kontakten. Viele Fragen konnten direkt mit den Vortragenden erörtert werden. Ein Abend, der viel zur Verständigung der Menschen beigetragen hat, weil wir zugehört haben! Das Team der Bücherei konnte sich über einen gelungenen Abend freuen. Monika Reitmeir

Sprachenvielfalt

Es lasen: Dzenna Tufegdzic (Bosnien), Armine Simonyan (Armenien), Kaisu Pfandl (Finnland), Emmanuel Rukundo (Ruanda)
ganz links: Büchereileiterin Monika Reitmeir

 

   Öffentliche Bücherei Allerheiligen

 

Partner
STUBE
 EU Lifelong Learning Programme
 Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur
 Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz
 Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz
Projekte . Kooperationen
Advertorial
EKZ
Tyrolia